Gynäkologische Sprechstunde

Gynäkologische Grundversorgung

Vorsorge (Untersuchung von Bauch und Geschlechtsorganen, Krebsabstrich und Brustuntersuchung), individuelle Beratung und Beantwortung von Fragen (z.b. betreffend Verhütung, Familienplanung, Menopause).

Krebsabstrich

Der Krebsabstrich ist ein wichtiges Instrument zur Diagnose von Krebsvorstufen, aus denen Gebärmutterhalskrebs entstehen kann. Die regelmässige Durchführung ist dringend empfohlen (ohne Risikofaktoren alle 2-3 Jahre, auch nach erfolgter HPV-Impfung).

HPV-Impfung (Impfung gegen Papillomaviren)

Die HPV-Impfung zur Vorbeugung von Gebärmutterhalskrebs und Genitalwarzen wird Mädchen (idealerweise von 11-14 Jahren) vor dem ersten Geschlechtsverkehr empfohlen, kann aber auch nach erfolgtem Geschlechtsverkehr erfolgen. Im Rahmen der kantonalen Impfprogramme ist die Impfung für 11- bis 26-jährige Mädchen und Jungen sowie jungen Frauen und Männer gemäss diesen Empfehlungen kostenlos.

Verhütung

Das Wohlbefinden und die Lebensumstände der Patientin haben erste Priorität bei der Wahl des Verhütungsmittels (natürliche Methoden, Antibaby-Pillen, verschiedene Spiralen, Vaginalring, Implanon, Sterilisation).

Wechseljahre

In den Wechseljahren vermindern die Eierstöcke nach und nach die Östrogenproduktion und stellen sie schliesslich ein. Physische und psychische Beschwerden dieser Umstellungsphase lassen sich durch pflanzliche Substanzen oder eine Hormonersatz-Behandlung lindern.

Osteoporose

Bei Risikofaktoren kann eine Knochendichte-Messung (DEXA) im Engeriedspital durchgeführt werden. Bei einer leichten Minderung der Knochendichte empfehlen wir Ihnen konservative Massnahmen (Anpassung der Ernährung, regelmässige Bewegung) und eine Behandlung auf Basis von Kalzium und Vitamin D. Bei Osteoporose mit erhöhtem Bruchrisiko werden die Knochen mit Hilfe von spezifischen Medikamenten wie z.B. Bisphosphonaten gestärkt.

Abklärung und Behandlung von Blutungsstörungen, Unterbauchbeschwerden, Infektionen

Wir gehen der Ursache Ihrer Beschwerden in einem ausführlichen Gespräch auf den Grund. Je nach Fragestellung erfolgen Labortests, eine körperliche Untersuchung, eine Abstrichentnahme mit Mikroskopie und/oder ein Ultraschall.

Gynäkologische Operationen

Die Operationen werden von PD Dr. med. Gilles Berclaz, von Dr. med. Anneke Heverhagen und von Dr. med. Antonia Schmidt durchgeführt

Harninkontinenz-Operationen

Bleibt der Harnverlust trotz Beckenbodengymnastik bestehen, kann eine vaginale Operation mit Einlage eines Bandes zur Unterstützung der Harnröhre (TVT) durchgeführt werden. Dieser Eingriff findet in der Regel in Spinalanästhesie statt.

Operation der Vulva

Aus ästhetischen Gründen oder bei Beschwerden führen wir Operationen an der Vulva durch. Bei Genitalwarzen bieten wir die Lasertherapie an. 

Operation Gebärmutterhals

Bei Krebsvorstufen am Gebärmutterhals kann eine Gewebeentfernung mittels elektrischer Schlinge und/oder Laser notwendig sein.

Operation der Gebärmutter und Eierstöcke

Mittels Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie) können die meisten Erkrankungen der Gebärmutterhöhle (Polypen, Myome, Fehlbildungen der Gebärmutterschleimhaut) diagnostiziert und sofort behandelt werden. Über einen vaginalen Zugang wird eine kleine Stabkamera in die Gebärmutterhöhle eingeführt, die mit einer elektrischen Schlinge ausgestattet ist. Der Eingriff kann in Spinalanästhesie durchgeführt werden.

Die Operation zur Entfernung der Gebärmutter und der Eierstöcke wird, wenn möglich, laparoskopisch (mittels Bauchspiegelung) durchgeführt. Die Zugänge hinterlassen 3 bis 4 etwa 5mm grosse Narben am Unterbauch. Die Vorteile der Bauchspiegelung gegenüber einem Bauchschnitt sind eine schnellere postoperative Erholung und weniger Schmerzen.

Bei einer Senkung wird die Gebärmutter von vaginal (ohne Narben) unter Spinalanästhesie entfernt. Das Gewebe kann bei einer Blasen- oder Darmsenkung gerafft werden.

Gynäkologische Krebsoperationen

Wir operieren alle gynäkologischen Krebsarten (Gebärmutter, Eierstock, Vulva, inklusive Lymphknotenentfernung). Wenn immer möglich, bevorzugen wir die laparoskopische Operationsmethode.

Ort der Operationen

Die Operationen finden im Engeriedspital, das direkt neben unserer Praxis in einem ruhigen Wohngebiet von Bern liegt. Krebsoperationen und ambulante Operationen werden im Lindenhofspital durchgeführt. Unsere Ärzte kommen jeden Tag bei Ihnen vorbei, um Sie zu untersuchen und um Ihre Fragen zu beantworten. Beide Spitäler bieten Ihnen hervorragende medizinische Betreuung und Pflege sowie eine exzellente Hotellerie. Informieren Sie sich über ihren Krankenversicherungsschutz.

Medidonna - Riedweg 3, 3012 Bern / 031 366 35 30

website by PixInside SA